Experimentalrakete

Leitung: Roman Frels

Neben der Entwicklung eines CubeSat haben wir uns zum Ziel gesetzt, eigene Experimentalraketen zu entwickeln, zu bauen und zu betreiben. Dabei steht im Vordergrund, das theoretische Wissen, das in Vorlesungen an der TU Darmstadt vermittelt wird, zu vertiefen und um einen praktischen Teil zu erweitern. Das komplexe Gesamtsystem “Rakete” ist nicht nur bestens geeignet, unseren Mitgliedern Inhalte zu vermitteln, sondern auch die unverzichtbare Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team. Die Arbeiten sollen letztlich dazu führen, den europäischen Höhenrekord von 32 km für von Studenten entwickelte Raketen zu brechen. Zu diesem Zweck arbeiten wir derzeit parallel an zwei Projekten: Athena 0 und Athena 1. Athena0 stellt die “nullte” Iteration unserer Raketenentwicklung dar. Angetrieben von einem Wasserstrahl, der unter einem Druck von 20 bar aus dem Tank in die Umgebung beschleunigt wird, dient die Athena0 hauptsächlich als Testträger. Als kostengünstige Plattform forschen und testen wir in den Bereichen Avionik/Telemetrie, Bergung per Fallschirm, Fluglagenstabilisierung und Drucktankbau. Die Aufstiegshöhe soll etwa 200m betragen. Mit der Athena1 ist die erste Versuchsrakete in Arbeit, die von einem speziell entwickelten Flüssigtreibstoff-Raketentriebwerk angetrieben wird. Als Treibstoffe werden Ethanol und Distickstoffoxid, auch als Lachgas bekannt, verwendet. Diese stellen einen geeigneten Kompromiss zwischen Leistung und einfacher und sicherer Handhabung dar. Das Triebwerk ist so ausgelegt, dass es einen Schub von 2 kN bei einem Brennkammerdruck von 21 bar entwickelt. Um dies zu erreichen, müssen die Verbundwerkstofftanks einem Innendruck von etwa 40 bar und einer Oxidationsmitteltemperatur von -70°C standhalten. Für die Zukunft ist die Athena 2 als Rekordmaschine geplant. Durch das “Clustern” mehrerer Triebwerke in der Hauptstufe soll sie in bisher (studentisch) unerreichte Höhen aufsteigen. Zu diesem Zweck sind wir immer auf der Suche nach motivierten Studenten aller Fachrichtungen und Semester. Wenn Sie Fragen zum Raketenteam haben, wenden Sie sich bitte an Sektionsleiter Roman.