CubeSat

Eines unserer Ziele bei TUDSaT ist die Entwicklung eines eigenen CubeSats. CubeSats sind ein von der Stanford University und der California Polytechnic State University initiiertes Konzept für
Kleinsatelliten. Es definiert einen einheitlichen Rahmen für den Bau und den Start von Satelliten. Der kleinste im CubeSat-Standard beschriebene Satellit ist der sogenannte 1U (1 Unit) CubeSat. Er hat Außenmaße von 11,35 cm x 10 cm x 10 cm und ein maximales Gewicht von 1,33 kg. Weitere CubeSats sind dann vielfache dieser Größe (z.B. 1,5U, 2U, 3U, …).
Bei TUDSaT wollen wir zunächst einen 1U CubeSat bauen. Das Missionsziel unseres CubeSats ist eine Technologiedemonstration. Zusammen mit dem Institut für Mikrowellentechnik und Photonik der TU Darmstadt entwickeln wir ein transparentes Reflectarray, das auf einer Solarzelle angebracht werden kann. Mit dieser neuen Antennentechnologie wollen wir höhere Datenraten für die Kommunikation mit dem CubeSat ermöglichen, als das bisher mit herkömmlichen Antennen möglich ist.
Eine Besonderheit unseres CubeSats ist, dass wir dabei soweit wie möglich einen Open Source Ansatz verfolgen möchten. Alle unsere Entwicklungen sollen der Open Source Gemeinschaft zur Verfügung stehen. Dadurch wollen wir anderen Hochschulgruppen oder motivierten Studenten die Möglichkeit geben, sich an unserem Projekt zu beteiligen, oder ihr eigenen CubeSat auf Basis unserer Arbeit weiter zu entwickeln. Alle Entwicklungen sind auf unserer GitHub-Seite  zu finden.
Unser Ziel ist es, alle Subsysteme des CubeSats von den ersten Entwürfen bis zur Fertigung, Integration und Verifizierung am Ende komplett selbst zu entwickeln. Dabei arbeiten wir in den folgenden Untergruppen:

  • Energie
  • Hülle
  • Kommunikation
  • Lageregelung
  • On-Board Computer
  • Thermalkontrolle

Dafür sind wir stets auf der Suche nach motivierten Studenten aller Fachrichtungen und Semester. Bei
Fragen zum CubeSat-Team steht Ihnen / Euch Jakob Karg, der Leiter des CubeSats-Teams,  zur Verfügung.