Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Die internationale Raumstation ISS – Forschung im Erdorbit

Am 15. Mai ist das Raumfahrtkolloquium „Space @ TU Darmstadt“ mit ungefähr 130 Raumfahrtinteressierten ins Sommersemester 2018 gestartet.

Mit dem Titel Die internationale Raumstation ISS – Forschung im Erdorbit hielt Dr. h.c. Thomas Reiter den Vortrag über Experimente auf der Internationalen Raumstation ISS.

Thomas Reiter ist mit über 350 Tagen im All einer der erfahrensten Astronauten in Europa. Er präsentierte zahlreiche Experimentbeispiele aus den Gebieten der Physik, Materialwissenschaften, Biologie und Lebenswissenschaften. Insbesondere verblüffte er die Gäste mit den vielfältigen Nutzanwendungen und -perspektiven für die „gewöhnlichen Erdenbürger“, so z. B. die direkte Relevanz der Forschung über das Verhalten des menschlichen Organismus in Schwerelosigkeit im Hinblick auf verschiedene Phänomene oder Krankheitsbilder des alternden Menschen auf der Erde.

Natürlich durften auch Geschichten aus dem Nähkästchen eines Astronauten nicht fehlen, etwa über die Vorzüge des russischen oder amerikanischen Raumanzugs oder die Problematik des Verlierens einer Kamera während eines Außenbordeinsatzes. „Da gibt es schon einige Hasselblads im Orbit“, meinte Reiter verschmitzt und erntete so manches Schmunzeln.

Wenn ihr über die Veranstaltungen auf dem Laufenden gehalten werden wollt, schaut auf unserer Webseite vorbei oder meldet euch zum Newsletter an.

Die Kommentare sind deaktiviert.