Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Hülle

Ein (Klein-) Satellit besteht natürlich nicht nur aus einem elektrotechnischen Innenleben, sondern auch aus einer strapazierfähigen Hülle. Sie ist – ähnlich wie ein Skelett – eine Art Gerüst, welches einerseits dem Satelliten Stabilität verleiht und andererseits vor mechanischen und thermischen Einwirkungen und Strahlung schützt. Die Größe der Hülle und damit die Größe des CubeSats ist durch einen Standard festgelegt. Der würfelförmige Satellit muss demnach die Ausmaße von 113,5x100x100 mm erfüllen. Das Gesamtgewicht des Satelliten darf dabei 1,33 kg nicht überschreiten.

Die Tätigkeit der Subsection Structure ist in erster Linie, die Hülle mit den vorgegebenen Werten zu entwerfen und zu konstruieren. Dabei müssen sowohl die extremen Belastungen beim Start (Launch Process) als auch die Dauerbelastungen im Orbit einbezogen werden. Die passenden Materialien sind auszuwählen und die Bauteile richtig zu dimensionieren.

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich außerdem mit dem Auswurfsystem (Dispenser System). Dieses System besteht aus einem Behälter, das mehrere CubeSats aufnehmen kann, und ist dafür zuständig, die CubeSats beim Start der Trägerrakete (Launch Vehicle) zu schützen und später im richtigen Moment mit einem Ausklappmechanismus im Orbit freizusetzen.

Diese Arbeitsgruppe benötigt derzeit noch motivierte Mitstreiter. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Interssierte melden sich bitte bei unserem Section Leader Mark Fellner.